GS Monkeys Forum

eine Plattform für alle Affen

Reparaturen und Umbauten

tausche dich mit deinen Erfahrungen mit anderen aus
 Aufrufe
6Beiträge

Meet & Greet

Schreibt was ihr erlebt habt, oder ob ihr euch irgendwo treffen wollt einfach hier rein
 Aufrufe
8Beiträge

News

Organisation
 Aufrufe
3Beiträge

MEMBERS ROOM

Bereich nur für autorisierte Mitglierder
 Aufrufe
0Beiträge
Aktuelle Beiträge
  • Hier der Bericht zu meinem ersten IGE Rennen. Ich bin mit meiner SWT BMW angetreten....geile Sache https://www.gs-kutscha.de/events-termine-touren/ige-lauf-mit-meiner-bmw/
  • Ihr kennt es bestimmt wenn ihr gerne gute Fotos machen wollt und dies nicht nur mit eurem Handy weil es klein, leicht und immer schnell griffbereit ist, sondern wenn es um die Qualität der Bilder geht, kommt man nicht daran vorbei eine Systemkamera mit zu nehmen. Doch diese sind immer groß, sperrig und haben meist durch die Objektive und Zubehör ein hohes Gewicht. Es ist September und die bevorstehende Transitalia Marathon 2019 ist in den letzten Zügen der Vorbereitung. Eine Veranstaltung für ambitionierte Motorradfahrer, die in vier Tagen über 1000 km Offroad eine vorgegebene Strecke von Rimini nach Castiglione Fiorentino absolvieren müssen. Aufgrund dieser kurzen Beschreibung hatte ich mir selber eine gewisse Vorgabe auferlegt. Meine BMW R 1200 GS LC Baujahr 2013 sollte so leicht wie möglich sein und nur das nötigste wie Werkzeug und mein Roadbook das mir beim Navigieren helfen sollte, an Board sein. Dennoch wollte ich für diesen Event gute Bilder machen. Doch da war sie! ...Die Frage! Die ganze Ausrüstung mit Wechselobjektiven und Akkus etc. ? Da kann ich ja gleich meinen Hauptständer, den ich kurz zuvor wegen Gewichtsersparnis abmontiert hatte wieder anbauen. Also versuchte ich mich auf das wesentliche zu konzentrieren. Eine Kamera und ein Objektiv! So einfach wie ich es mir vorgestellt hatte war es dann doch nicht, da alleine schon die Auswahl der Objektive bei der Wahl im Raum stand. Ein 70-200mm 2.8 war viel zu groß, ein 24-70mm 2,8 zu schwer. Alle Brennweiten abzudecken war in diesen Fall für mich unmöglich. Ich entschloss mich für meine spiegellose Nikon Z6 und dem 35mm 1.4 Objektiv . Das sollte reichen und zugleich Platz als auch Gewicht zu sparen. Meine Suche eine Fototasche für das Motorrad zu finden, die mir im Offroad Bereich nicht im Weg, beziehungsweise am Motorrad noch zusätzlich Gewicht bescheren würde, ergab sich doch mehr als schwierig. Viele Systeme waren entweder Tankrucksäcke, die zwar viel Platz anboten, jedoch in der Praxis beim fahren meinen Einschlag des Lenkers und meine Gewichtsverteilung im Standfahren stark einschränken würde. Hecktaschen wäre eine gute alternative zu einem Tankrucksack. Jedoch müsste ich jedes mal nach hinten greifen und einen Reißverschluss öffnen. Bis dies abgeschlossen wäre, wäre zugleich mein Moment des Fotos vorbei. Außerdem hätte ich fast schon zu viele Gedanken bezüglich der starken Vibrationen die vom groben Untergrund zu der Bereifung, direkt nach dem Fahrwerk ungefiltert über den Rahmen zu meiner Kamera weitergeleitet würde. Dies hätte zur Folge das ich einen gut gepolsterten Innenraum benötigen würde, der zusätzlich viel zu viel Platz bräuchte. Nach drei Tagen intensiven suchen im Netz traf ich auf die Firma Cosyspeed , die mir bis zu diesen Zeitpunkt nicht bekannt war. Sie werben für ihr Produkt, das diese den schnellsten Zugriff auf die Kamera hätte. Auf diesen Punkt werde ich später noch einmal zurück kommen. Das Packmaß war ganz nett doch es fehlten mir noch Laschen die es ermöglichen würden, die Tasche an einer beliebigen Stelle meiner Maschine zu verzurren. Wäre doch mal eine Idee den Hersteller zu fragen, ob sie für mich und mein besonderes Vorhaben eine Sonderedition bauen könnten… natürlich mit Haltelaschen! Also schrieb ich den Hersteller an und nach 2 Tagen bekam ich einen Anruf. Thomas Ludwig, Geschäftsführer von Cosyspeed GmbH hatte mich angerufen um über meine Wünsche zu sprechen und wollte fragen wofür ich denn die Laschen bräuchte. Nachdem ich es im erklärte, war er davon überzeugt, das seine Outdoor Fototasche Camslinger bereits das wäre was ich gesucht hätte. Also bestellte ich mal das gute Ding. Zwei Tage später war es bei mir zu Hause angekommen. Was soll ich sagen, meine Kamera mit dem 35mm Objektiv und dem FTZ Bajonetadapter passte wie die Faust aufs Auge. Noch zwei kleine Taschen die bereits außerhalb der Tasche für den Fotografen zur verfügung stehen, packte ich Ersatzakkus und Speicherkarten ein und schon war meine Fotoausrüstung bereit für das Abendteuer. Doch wie fühlte es sich im Gelände an? Beim Anschnallen mit dem Drei-Punkte-Verschluss am Hüftgürtel merkte man anfänglich das Gewicht, jedoch sobald man sich auf das Bike setzte spürte man nichts mehr. In Verbindung mit einer Oberschenkelhalterung war das Gefühl die Kamera sicher an sich zu haben noch mehr verstärkt. Keinerlei Vibrationen wurde an die Kamera weitergeleitet. Bei den Situationen wo ich schnell meine Kamera brauchte, damit ich noch den vorbei kommenden Fahrer fotografieren konnte, war die Tasche Perfekt! Ich hielt meine Maschine am Rand des Weges an, ließ Helm und Handschuhe an, griff mit meiner rechten Hand an die Tasche, streifte mit meiner Außenseite des Daumen an den Verschluss nach hinten und schon öffnete sich die Oberseite um die Kamera mit einer fließenden Bewegung und mit einem festen Griff die Kamera heraus zunehmen und über das Display meinen Bildausschnitt zu prüfen und abzudrücken. Der ganze Prozess hatte weniger als eine Minute gedauert (inkl. Bremsweg)! Ein geiles Gefühl die Kamera als Motorradfahrer so schnell zu benutzen! Zugegeben! Den Gummizug der Tasche hatte ich kaum als Sicherung, da der Verschluss immer gut gehalten hatte. Bei längeren Fahren musste ich sogar kontrollieren ob die Kamera noch da ist, da ich kein Gewicht verspürte. Mein Fazit: - Eine super gelungene Fototasche, die nicht nur gut am Körper anliegt, sondern auch funktionell besonders ist. - Für alle diejenigen unter euch, die sich schon überlegen müssen das Foto zu machen, aber das ewige rausholen der Kamera aus einem Rucksack, Handschuhe ausziehen und Helm abnehmen (Kameramodell abhängig) ist diese Tasche genau das richtige. Solltet ihr mehr über die Fototasche von Cosyspeed erfahren wollen, dann klickt Einach hier ! Euer Tobi
  • Hallo zusammen, nun ist es zwar schon 15 Monate her, das ich in NZ mit dem Motorrad unterwegs war aber ich zehre immer noch von den wunderbaren Eindrücken. Ich habe trotz "mit ohne" Drohne so viel Video und Bildmaterial, dass ich es auf mehrere Teile und einen separaten Reisebericht auf meiner Homepage aufsplitten muss. Das zweite Video habe ich nach langer Pause dann auch mal fertig gestellt. Wen es interessiert (ich hoffe doch viele von Euch), der kann sich hier Teil 1 anschauen. Unter www.gs-kutscha.de und youtube natürlich auch Teil 2 sowie den ganezn Be richt mit weiteren tollen Fotos